Meine Philosophie 

Hundephysiotherapie ist für mich weit mehr als „Massage und manuelleTherapie am Hund“ .
Es ist meine Passion.
Jeder Hund ist einzigartig und wird von mir individuell behandelt.
Es wird der ganze Hundekörper behandelt, und nicht nur „die Hüfte“ oder „der Kreuzbandriss“.
Jede kleinste Blockade, wie zum Beispiel eine Narbe oder Arthrose in einem Gelenk, hat Auswirkungen auf den gesamten Hundekörper.
Meine Behandlung richtet sich immer nach den aktuellen und individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Hundes. Das heißt, ich mache mir bei jeder Behandlung ein „Neues Bild“  vom ganzen Hundekörper: 
Dem Bewegungsapparat, den Gelenken und Muskeln, dem Bindegewebe, Faszien, Haut und Fell.
Ganz wichtig ist der Hund in Bewegung.
 Nur so kann ich mir einen Gesamteindruck machen und dementsprechend die Therapie richtig durchführen.
 
Die Behandlung ist ein Komplex aus Physiotherapie, Osteotherapie und traditioneller chinesischer Therapie. Alle Methoden gehen ineinander über und regen auch die Selbstheilungskräfte des Hundekörpers an.
Die Hunde zeigen uns Menschen ganz deutlich wie gut Ihnen diese Behandlung tut. 
Hunde schenken uns täglich so viel Gutes, da ist es für mich selbstverständlich „Wohlbefinden, Bewegungfreiheit und Lebensfreude“  zurückzugeben.
Ganz egal, ob Sie einen alten, kranken, jungen  oder einen aggressiven, schwer behandelbaren, maulkorbpflichtigen Hund haben, ich behandle jeden Hund gerne.